Zum Inhalt

studium oecologicum

Die Studierenden der Fakultät Sozial­wissen­schaften haben die Möglichkeit zusätzlich zu ihrem gewählten Studiengang am studium oecologicum teilzunehmen und ein Nachhaltigkeitszertifikat zu erwerben.

Das studium oecologicum besteht aus drei (Wahl-)Pflichtmodulen:

  • Grundlagenmodul
  • Fachmodul (aus dem eigenen Fachgebiet)
  • Fachmodul (aus einem fremden Fachgebiet)

Für den Erhalt des Zertifakts müssen alle drei Module belegt und insgesamt 10 Leistungspunkte erworben werden.

Veranstaltungen des studium oecologicum im WS 2021/22

Im Fachmodul aus dem eigenen Fachbereich ist für Sozialwissenschaftler*innen das Seminar "Nachhaltigkeit - Umweltgerechtigkeit und sozialer Wandel" (Vst.-Nr. 171087) zu belegen.

Moderne Gesellschaften sehen sich verschiedensten ökologischen, sozialen, wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen gegenüber. Nachhaltige Entwicklung und Nachhaltigkeit werden dabei als normative Leitbilder und politische Agenden mit Antworten und Strategien der Lösungsfindung für ebensolche verknüpft und gesellschaftlich verhandelt. Das Ziel des Seminars ist es entsprechende Diskurse um Nachhaltigkeit auf normative Implikationen und soziale Effekte hinzu überprüfen (etwa Fragen der Umweltgerechtigkeit) sowie beispielhaft soziale Innovationen als Lösungsansätze für nachhaltige Lebens- und Konsumweisen kritisch zu reflektieren.

Dazu wird in die grundlegenden Konzepte nachhaltiger Entwicklung und Nachhaltigkeit eingeführt und die Aufgaben sozialwissenschaftlicher Nachhaltigkeitsforschung diskutiert. Die Studierenden lernen Fälle mit sozialwissenschaftlichem Handwerkszeug zu recherchieren. Sie werden angeleitet eine eigene Forschungsfrage innerhalb der Thematik (wie Ungleichverteilung von Umweltbelastungen, soziale Innovationen zur Umsetzung nachhaltiger Lebens- und Konsumweisen im Alltag oder Umwelteinstellungen in bestimmten sozialen Milieus) zu entwickeln. Sie werden in ihrer analytischen und wissenschaftlichen Arbeitsweise gestärkt und lernen ihre Ergebnisse angemessen zu präsentieren und in Form einer wissenschaftlichen, schriftlichen Arbeit aufzubereiten.

Dozentinnen: Miriam Schad und Judith Boll

 

Das zweite Fachmodul ist aus einem fachfremden Bereich zu wählen. Es stehen 5 übergeordnete Themengebiete zur Auswahl:

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.