Zum Inhalt
November 2022

Newsletter der Fakultät Sozial­wissen­schaften

Studiengänge


Personen

Herzlich Willkommen, Bernd Sommer

Bei dem Foto handelt es sich um eine Porträt von Prof. Dr. Bernd Sommer. Er steht auf einem Balkon und hält sich mit der rachten Hanf am Geländer fest. Im Hintergrund ist ein Gebäude zu sehen. © Europa-Universität Flensburg

Zum 1. September 2022 ist Bernd Sommer auf die neue Professur Umweltsoziologie mit dem Schwerpunkt Transformationsforschung berufen worden. Merken Sie sich schon jetzt den Termin: Am 25.01.2023 wird er seine Antrittsvorlesung  zum Thema "Sozial-ökologische Transformationen & Nachhaltigkeit. Konturen eines soziologischen Forschungsprogramms" halten.

Seniorprofessur für Nachhaltige Mobilität

Portrait Prof. Dr. Johannes Weyer © Aliona Kardash​/​TU Dortmund

Johannes Weyer ist im Juli 2022 aus dem Lehrbetrieb ausgeschieden. Als Seniorprofessor für Nachhaltige Mobilität ist er weiterhin in der Forschung aktiv.

 

Rufe

Auf dem linken Foto ist Karolina Barglowski zu sehen. Auf dem rechten Bild ist Jennifer Eickelmann abgebildet. © div.
Karolina Barglowski & Jennifer Eickelmann © links: Aliona Kardash/TU Dortmund / rechts: privat
  • Karolina Barglowski hat zum 1. Oktober 2022 einen Ruf auf die Professur Soziologie, soziale Interventionen und Sozialpolitik an die Université du Luxembourg angenommen.
  • Jennifer Eickelmann hat bereits zum 1. April 2022 einen Ruf auf die Juniorprofessur "Digitale Transformation in Kultur und Gesellschaft" an der FernUniversität in Hagen angenommen.

Wir gratulieren und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Neue Posten

Auf dem linken Foto ist Martina Brandt zu sehen. Auf dem rechten Foto ist Angelika Poferl abgebildet. © Aliona Kardash​/​TU Dortmund
Martina Brand & Angelika Poferl
  • Martina Brandt ist von Ministerin Lisa Paus in die Altersberichtskommission berufen worden und übernimmt deren Vorsitz.
  • Angelika Poferl ist in das Kuratorium der Studienstiftung der TU Dortmund berufen worden.

Schlaglichter aus unseren Projekten

SHARE

SHARE ERIC LOGO © SHARE ERIC

Martina Brandt ist zur SHARE Area Koordinatorin gewählt worden. SHARE (Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe) ist die größte Längsschnitt-Studie Europas und umfasst 29 Länder Europas.

Vier neue Projekte im Horizon-Europe-Programm

Das Logo von Horizon Europe © Europäische Kommission

Welche Innovationen und Kompetenzen braucht es, um die CO2-Emissionen der großen Industrien zu reduzieren, und wie können regionale Ökosysteme für Soziale Innovation und Bildung aufgebaut werden? Diese und weitere Fragen wird die Sozialforschungsstelle in den kommenden Jahren erforschen, denn sie hat Förderzusagen für vier neue Projekte im Horizon-Europe-Forschungsprogramm der EU erhalten.

Weitere Projektinformationen


Auszeichnungen & Preise

Dortmunder Dialog Preis an Sozialforschungsstelle verliehen

Zu sehen ist die Übergabe des Dortmunder Dialog Preises 2022 an die Sozialforschungsstelle. © sfs

Im Rahmen des 81. Dortmunder Dialogs wurde die Sozialforschungsstelle im August 2022 mit dem Dortmunder Dialog Preis 2022 für mittlerweile 75 Jahre sozialwissenschaftlicher Forschung in Dortmund und ihr Wirken mit und in der Stadtgesellschaft Dortmunds geehrt. Hier geht es zur Meldung.

Rudolph-Chaudoire-Preis 2022

Preisträger und Preisträgerin mit Rektor Prof. Bayer, Prof. Elvany und Dr. Fischer © @Martina Hengstenbach​/​TU Dortmund

Miriam Schad hat am 09. November den Rudolph-Chaudoire-Preis 2022 erhalten. Wir gratulieren ihr herzlich zu dieser Auszeichnung.

 

 


Veranstaltungen

Dortmunder Wissenschaftskonferenz

Prof. Dr. Martina Brandt sitzt auf der linken Seite. Sie unterhält sich Prof. Dr. Michael Steinbrecher, der rechts sitzt. Beide halten ein Mirkofon in der Hand. © Dortmund-Agentur ​/​ Roland Gorecki

Unter federführender Beteiligung der Fakultät Sozial­wissen­schaften hat im Juni 2022 die 5. Dortmunder Wissenschaftskonferenz im Dortmunder U unter dem Motto „Generationen verbinden“ stattgefunden.

Symposium zur politischen Bildung

Portrait Prof. Dr. Thomas Goll © Aliona Kardash​/​TU Dortmund

Am 3. November hat das 2. Dortmunder Symposium zur politischen Bildung zum Thema "Mündigkeit" erfolgreich stattgefunden. Das Symposium wurde vom Initiativzentrum für politische Bildung und kommunale Demokratie organisiert, dessen Sprecher Thomas Goll ist.

 

Einladung zum Sozialwissenschaftlichen Kolloquium

Sowi Kolloquium © M.Wilkesmann​/​TU Dortmund
Sowi Kolloquium

Am 23. November 2022 halten Nicole Burzan und Miriam Schad im Sozialwissenschaftlichen Kolloquium einen Vortrag zum Thema "Wie funktioniert Statuserhalt über drei Generationen? Eine qualitative Untersuchung in Mittelschichtfamilien“.

 


Social Media

Folgen auch Sie uns gern bei Facebook und Instagram.

Newsletter abbestellen

Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter abbestellen.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.